Vertriebsingenieur: Ausbildung und Tätigkeitsfelder

Vertriebsingenieur
Ein Vertriebsingenieur hat in der Automobilindustrie gute Berufsaussichten © Peter A - pixelio.de

Ein Handelsvertreter kann Produkte und Dienstleistungen aus den verschiedensten Branchen verkaufen, zum Beispiel aus der Telekommunikationsbranche oder aus der pharmazeutischen Industrie. Das Tätigkeitsfeld eines Vertriebsingenieurs ist hingegen auf den Verkauf von technischen Waren oder Dienstleistungen eingegrenzt.
Die Produktpalette ist deshalb aber nicht weniger umfassend: Ein Vertriebsingenieur kann Kleinteile wie Werkzeug oder Schrauben ebenso verkaufen wie große technische Geräte oder Anlagen, zum Beispiel im Bereich der Photovoltaik.

Vertriebsingenieur: Voraussetzungen und Ausbildung

Ein grundlegendes Interesse für Technik ist für einen angehenden Vertriebsingenieur essentiell. Es muss aber technisches und wirtschaftliches Denken gleichermaßen beherrschen. Ausgeprägte soziale Kompetenzen sind für den Kundenkontakt ebenso essentiell. Fremdsprachenkenntnisse sind von Vorteil, da die Auftraggeber häufig große ausländische Unternehmen sind. Auch der Wille, laufend Weiterbildungen zu besuchen, muss gegeben sein: Ein Vertriebsingenieur muss stets am neuesten Stand der Technik sein und deshalb regelmäßig entsprechende Seminare oder Schulungen besuchen.
Viele Unternehmen verlangen von ihren technischen Verkäufern einen entsprechenden Studienabschluss. Mittlerweile bieten viele Universitäten und Fachhochschulen die Studienrichtung „Technischer Vertrieb“ an.

Vertriebsingenieure haben gute Chancen in der Automobilindustrie

Vertriebsingenieure werden in vielen verschiedenen technischen Branchen eingesetzt, zum Beispiel im Maschinen- oder Anlagenbau, in der Elektro- oder Medizintechnik, aber auch in der Telekommunikations- und Computerbranche. Die Automobilbranche stellt für den Vertriebsingenieur jedoch ein besonders aussichtsreiches Tätigkeitsfeld dar. Sie können sowohl mit Automobilherstellern als auch mit -zulieferern zusammenarbeiten. Immerhin werden heute bereits die Hälfte aller Autos direkt an Händler oder Unternehmen verkauft. Die Verkaufsaktivitäten von Automobilherstellern und Vertragswerkstätten werden in Zukunft noch weiter an Bedeutung verlieren.
Zu den Aufgaben des Vertriebsingenieurs gehört dabei aber nicht nur der Verkauf von technischen Waren oder Dienstleistung. Wie alle anderen Handelsvertreter muss auch er aktive Kundenakquise betreiben, Angebote erstellen, Aufträge abwickeln und in ständigem Kontakt zu seinen Kunden stehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *