Die Licht- und Schattenseiten des Handelsvertreter Daseins

Wenn die Rede von Handelsvertretern ist, dann sprechen verlockende Inserate in Zeitungen häufig von schnellen und einfach verdientem Geld. Einige Angebote versprechen eine monatliche Provision von bis zu 7000 Euro, ohne hierfür irgendwelche beruflichen Erfahrungen nachweisen zu müssen. Bei solchen Angeboten drängt sich die Frage auf, ob der Beruf des Handelsvertreters eventuell zu schön ist, um wahr zu sein.

Auf keinen Fall sollte vergessen werden, dass die angegebene Provision nicht durch Spesen bezuschusst wird. Teure Auto-, Bahn- oder sogar Flugreisen muss der Handelsvertreter aus eigener Kasse zahlen. Von Hotelunterkünften ganz zu schweigen. Ob die Provision diese Ausgaben deckt und nach Zahltag noch ein erwähnenswertes Einkommen verbleibt, ist allein Sache des Verkaufsgeschicks des Handelsvertreters.

Informationen im Vorfeld sind wichtig für Handelsvertreter

Aufgrund des hohen Risikos sollten Handelsvertreter schon im Vorfeld Ihre Vertragspartner unter die Lupe nehmen. Wichtige Fragen, die es in jedem Falle zu klären gilt sind:

  • macht die Firma einen seriösen Eindruck?
  • gibt es vielleicht auf Internetforen oder auf entsprechenden Fachseiten für Handelsvertreter negative Erfahrungsberichte oder Bemerkungen über die Firma?
  • wo liegt das Hauptabsatzgebiet bzw. welche Reisekosten sind zu veranschlagen?
  • verfügt das zu vertreibende Produkt überhaupt über eine realistische Absatzchance?

Dem letzten Punkt in der Liste sollte besondere Aufmerksamkeit gewidmet werden. Da sämtliche Reisekosten aus den Betrieben ausgelagert werden, fließen die Kosten auch nicht in das Handlungskalkül der Betriebe mit ein – letztlich trägt ja der Handelsreisende die Kosten. Die Auslagerung erlaubt es vielen Firmen Produkte trotz relativ schwachem Marktpotenzial erfolgreich auf Kosten ihrer Handelsvertreter zu vertreiben.

Bei Vertragsschluss sollte der Handelsvertreter unbedingt auf die Ausgestaltung der Zahlungsmodalitäten achten. Auch hier lauern Fallen. Gegebenenfalls ist ein Anwalt zu rate zu ziehen.



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *